Moskau (dpa) - Die Kremlpartei Geeintes Russland hat bei der Parlamentswahl trotz leichter Verluste den erwarteten Sieg eingefahren. Wenige Minuten nach Wahlende zeigten sich Präsident Wladimir Putin und Regierungschef Dmitri Medwedew demonstrativ gemeinsam in Moskau. "Man kann mutig sagen: Unsere Partei hat gewonnen", sagte ein sichtlich gelöster Medwedew als Vorsitzender und Spitzenkandidat von Geeintes Russland. Nachwahlbefragungen gaben der Regierungspartei zwischen 44 und 48 Prozent der Stimmen.