Köln (SID) - Bundestrainer Chris Fleming hat Tibor Pleiß nach dessen Abreise während der Qualifikation nicht mehr auf seiner Liste für die Basketball-EM 2017. "Ich würde mich schwer tun, einen Spieler zurückzuholen, der die Mannschaft so verlassen hat", sagte der Amerikaner dem SID: "Es war eine große menschliche Enttäuschung."

Pleiß war nach drei von sechs Spielen offiziell abgereist, um sich bei NBA-Klubs zu empfehlen, hatte dann aber in der Türkei unterschrieben. Der Center habe sich abgemeldet, um in "Istanbul seinen NBA-Traum zu verwirklichen", kritisierte Fleming (46) harsch. Er habe nicht versucht, Pleiß umzustimmen: "In dem Moment, als er es mir gesagt hat, war es für mich vorbei."

Auch die vielen Absagen schon vor der Vorbereitung ärgern Fleming. "Wenn man eine Einladung hat und keine besonderen Probleme, dann hat man die Verantwortung, zu kommen", meinte der Trainer. "Außer (Heiko, d.Red.) Schaffartzik und (Anton, d.Red.) Gavel, die relativ zeitnah nach der EM gesagt haben, dass sie nicht spielen werden, haben alle zugesagt oder mit der Bedingung zugesagt: Wenn ich gesund bin, dann spiele ich."

Dass dies nicht eingehalten wurde, sei unentschuldbar. "Selbst wenn EM, WM, Olympia in Tokio oder der Stolz, das Nationaltrikot anzuziehen, nicht für genügend Motivation sorgen, besteht trotzdem eine Verantwortung", betonte Fleming. Mit Blick auf die EM 2017 werde er sich "erst einmal auf die Spieler konzentrieren, die uns geholfen haben."