Toronto (SID) - Dank des entscheidenden Treffers von Jungstar Leon Draisaitl (Edmonton Oilers) haben die deutschen Eishockey-Nationalspieler mit der Europa-Auswahl auch ihr zweites Spiel beim World Cup of Hockey in Toronto gewonnen. Das Team von Coach Ralph Krueger bezwang nach dem überraschenden 3:0-Auftaktsieg gegen die USA auch den sechsmaligen Weltmeister Tschechien mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0) nach Verlängerung. 

Der Slowake Zdeno Chara (31.) brachte Europa im zweiten Drittel in Führung, die Jakub Voracek (34.) ausglich. Im Schlussdrittel erzielte der Norweger Mats Zuccarello (43.) das 2:1, doch auch diesmal fand Tschechien in Person von Martin Hanzal(49.) eine Antwort. Draisaitl (63.) setzte in der Verlängerung nach einem schnellen Gegenangriff den Schlusspunkt.

"Ich war zu 90 Prozent sicher, dass er ihn reinmacht", sagte Draisaitls slowenischer Teamkollege Anze Kopitar: "So wie er derzeit unterwegs ist, können ihn nicht viele stoppen. Hoffentlich macht er so weiter."

Im zweiten Spiel das Tages gewann Russland 4:3 gegen Nordamerika. Torhüter Sergej Bobrowski hielt 43 Schüsse, die Russen sind in der Gruppe B hinter den punktgleichen Schweden und Nordamerikanern (alle 2) Dritter.

Zum Abschluss der Vorrunde treffen Draisaitl und Co. in der Nacht zu Donnerstag auf Top-Favorit und Olympiasieger Kanada (2.00 Uhr/Sport1).