Freiburg (SID) - Trainer Christian Streich vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg hält vor dem Punktspiel am Dienstag gegen den Hamburger SV (20.00 Uhr/Sky) nichts vom Krisengerede rund um die Hanseaten. "Der HSV hat sehr starke Umschaltspieler und sich im Sommer nochmal extrem verstärkt", sagte der Coach des Aufsteigers am Montag: "Ich lese nicht das, was in den Zeitungen steht. Ich konzentriere mich lieber auf meine Arbeit."

Der HSV hat nach drei Spielen erst einen Punkt auf dem Konto, Trainer Bruno Labbadia steht bereits in der Kritik.