Köln (dpa) - Der Handelskonzern Rewe hat bislang keine Einladung zu einem Spitzentreffen zur Rettung der rund 15 000 Arbeitsplätze bei der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann erhalten. Das sagte ein Unternehmenssprecher in Kölnder dpa. Weder gebe es eine Einladung zu einem runden Tisch, noch etwa zu einem Vier-Augen-Gespräch zwischen Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub und Rewe-Chef Alain Caparros. Der Sprecher betonte, Rewe sei aber gesprächsbereit. Dies habe Caparros noch am Freitag in einer E-Mail an Haub betont.