Wiesbaden (dpa) - Die Unterbringung von Flüchtlingen und die niedrige Hypothekenzinsen sorgen für einen unverminderten Bauboom in Deutschland. Von Januar bis Juli wurde der Bau von 213 600 Wohnungen genehmigt, teilte das Statistische Bundesamt mit. Das entspricht einem Plus von 26,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Mit den Zahlen setzt sich der Trend zu mehr Baugenehmigungen mit voller Kraft fort. Doch trotz des Höhenflugs mangelt es hierzulande an bezahlbaren Wohnungen, kritisiert der Bundesverband der Deutschen Industrie.