Moskau (dpa) - Nach dem US-Luftangriff auf syrische Truppen sieht Russland die seit gut einer Woche geltende Waffenruhe in Syrien in ernster Gefahr. "Das ist eine sehr schwierige Situation", sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow in Moskau. Den US-Luftangriff vom Wochenende, den das Pentagon als Irrtum bezeichnete, kritisierte er als "abscheulichen Vorfall". Bei dem Angriff waren mehr als 60 syrische Soldaten getötet worden.