New York (dpa) - Der Verdächtige, der wegen des Bombenanschlags in New York gesucht wird, steckt möglicherweise auch hinter den Sprengsätzen von New Jersey. Die New Jersey State Police veröffentlichte einen Fahndungsaufruf, der Ahmad Khan Rahami sowohl mit den Anschlägen von New York als auch mit den Sprengsätzen von Seaside Park und Elizabeth in Verbindung bringt. Der 28-Jährige ist nach Polizeiangaben ein in Afghanistan geborener US-Amerikaner. Er sei vermutlich bewaffnet und gefährlich.