Moskau (dpa) - Nach dem Erdrutschsieg der Kremlpartei Geeintes Russland bei der Parlamentswahl sieht sich die Staatsführung um Präsident Wladimir Putin gestärkt. Putin deutete das Ergebnis auch als Antwort der Russen auf Bedrohungen durch den Westen. Die Beteiligung an der Wahl vom Sonntag fiel allerdings auf einen historischen Tiefstand von rund 48 Prozent. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa kritisierte Unregelmäßigkeiten.