München (AFP) Parteien in Deutschland sind nach einem Medienbericht in diesem Sommer Ziel eines groß angelegten Hackerangriffs geworden. Wie "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR am Dienstag berichteten, erhielten Politiker und Mitarbeiter mehrerer Parteien im August E-Mails von einem vermeintlichen Absender aus dem Hauptquartier der Nato. Darin enthalten war ein Link, über den Spähsoftware auf den betroffenen Rechner gelangen konnte.