Berlin (AFP) Der Piratenpolitiker Gerwald Claus-Brunner steht nach Polizeiangaben unter Verdacht, vor seinem Selbstmord einen anderen Mann getötet zu haben. Wegen der Auffindesituation der beiden Männerleichen in einer Wohnung im Berliner Stadtteil Steglitz sei ein Tötungsdelikt zu vermuten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Am Montag hatte die Piratenpartei bekannt gemacht, dass sich der 44-jährige Claus-Brunner nach langer Krankheit das Leben genommen habe.