Athen (dpa) - Tausende Flüchtlinge sind am Abend nach dem Ausbruch eines Feuers aus dem Auffanglager "Moria" der griechischen Insel Lesbos geflohen. Zur Brandursache kursieren unterschiedliche Angaben. Erst hieß es, Krawalle zwischen den Bewohnern des Lagers hätten zur Eskalation geführt. Später berichteten griechische Medien dann, im Lager seien Gerüchte über die drohende Abschiebung von Migranten in die Türkei kursiert, weshalb es zu Aufständen und Brandstiftung gekommen sei. Es habe keine Verletzten gegeben.