Köln (dpa) - In wirtschaftlich schwierigem Umfeld ist die weltgrößte Fotomesse "photokina" 2016 in Köln an den Start gegangen. Der Absatz von Digitalkameras in Deutschland wird nach einer Prognose des Photoindustrie-Verbands auch in diesem Jahr deutlich schrumpfen - um 13 Prozent auf rund 3,5 Millionen Apparate. Beim Umsatz wird ein Minus von 10 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro erwartet. Der Wandel von der digitalen zur smarten Technologie verlaufe rasant, stelle die Branche vor große Aufgaben, berge aber auch Wachtumspotenzial, hieß es zu Beginn der Messe, die alle zwei Jahre stattfindet.