New York (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat Bundeskanzlerin Angela Merkel für ihren Einsatz bei der Flüchtlingskrise gedankt. Obama bedankte sich zum Auftakt des Flüchtlingsgipfels in New York auch bei Kanadas Premierminister Justin Trudeau und den Völkern der beiden Länder. Diese Staaten hätten ihr Äußerstes gegeben, um Flüchtlinge zu unterstützen. Wie im Kampf gegen Nazi-Deutschland werde es schwere Konsequenzen haben, wenn die Weltgemeinschaft die Krise nicht gemeinsam anpacke, sagte Obama. Flüchtlinge sollten nicht als Last angesehen werden, sondern könnten ihre Aufnahmeländer bereichern.