New York (dpa) - Die Staatengemeinschaft will einen neuen Versuch unternehmen, den praktisch schon gescheiterten Waffenstillstand in Syrien doch noch zu retten. Die Außenminister aus mehr als 20 Staaten - darunter auch die USA und Russland - vereinbarten bei einem Treffen am Rande der UN-Vollversammlung in New York, ihre "Verhandlungen noch einmal zu intensivieren". Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier sagte, allen sei klar, dass man sich im Syrienkonflikt an einer "Wegscheide" befinde.