Seoul (dpa) - Elf Tage nach seinem weltweit verurteilten Atomtest hat Nordkorea Fortschritte bei seinem ebenfalls umstrittenen Programm für Weltraumraketen vermeldet. Machthaber Kim Jong Un habe dem erfolgreichen Test am Boden eines neuartigen, leistungsstarken Antriebs für eine Satelliten-Trägerrakete beigewohnt, berichteten die Staatsmedien. Die Satellitenentwicklung des isolierten Landes ist aus der Sicht der Weltgemeinschaft eine Tarnung für die Entwicklung von Interkontinentalraketen. Der UN-Sicherheitsrat hatte deshalb und wegen eines Atomtests die Sanktionen gegen das Land verschärft.