Hamburg (dpa) - In diesem Jahr werden in Deutschland nach Einschätzung der Wirtschaftsauskunftei Bürgel rund 22 000 Unternehmen in die Insolvenz gehen - so wenige wie zuletzt 1999. Ausschlaggebend für die günstige Entwicklung seien eine gute Infrastruktur und die Qualifikation der Arbeitskräfte sowie die positive konjunkturelle Lage und günstige Finanzierungsbedingungen. "Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es den Unternehmen weiter gut geht", heißt es in der Prognose. Alarmierend sei allerdings, dass mehr größere Unternehmen insolvent wurden.