Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière erwartet von den Islam-Verbänden mehr Engagement bei der Integration muslimischer Flüchtlinge. "Auch die Muslime, die seit Jahren in unserem Land leben, haben eine große Verantwortung", sagte der CDU-Politiker beim Integrationskongress in Berlin. Die Ankunft der Flüchtlinge sei, je nachdem ob ihre Integration gelinge, "eine Chance, eine Aufgabe und ein Risiko" für die in Deutschland lebenden Muslime. Nicht jeder, der eine Arbeit habe, leidlich Deutsch spreche und gesetzestreu sei, könne als gut integriert gelten.