München (dpa) - Nach der umstrittenen Äußerung von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer über abgelehnte Asylbewerber fordern SPD und Grüne dessen Rücktritt. Auch aus seiner eigener Partei gab es für Scheuer kritische Töne. Scheuer wies jede Kritik zurück, die Debatte sei überzogen, seine Äußerung fehlinterpretiert. Scheuer hatte in der vergangenen Woche in Regensburg vor Journalisten erklärt: "Das Schlimmste ist ein fußballspielender, ministrierender Senegalese, der über drei Jahre da ist." Laut einem Mitschnitt sagte er danach: "Weil den wirst du nie wieder abschieben."