Köln (SID) - Nach zuletzt zwei 6:0-Siegen wird die Tormaschine von Borussia Dortmund wohl ernsthaft gefordert. Der BVB will beim VfL Wolfsburg seinen Höhenflug und den Weg Richtung Tabellenspitze fortsetzen. Der FC Ingolstadt empfängt nach seiner respektablen Niederlage bei Bayern München nun Leverkusen-Bezwinger Eintracht Frankfurt. Um wichtige Punkte im Abstiegskampf geht es in den Begegnungen zwischen Darmstadt 98 und 1899 Hoffenheim sowie zwischen dem SC Freiburg und dem Hamburger SV, der nach der peinlichen 0:4-Heimpleite gegen Aufsteiger RB Leipzig mit dem Rücken zur Wand steht. Anpfiff ist jeweils um 20.00 Uhr.

Im Schlagerspiel der 2. Fußball-Bundesliga empfängt Absteiger VfB Stuttgart den Tabellenführer Eintracht Braunschweig, der mit der makellosen Bilanz von 15 Punkten aus fünf Spielen ins Schwabenland reist. Für die Stuttgarter geht es unter Interimscoach Olaf Janßen darum, mit einem Sieg den Abstand nach oben zu verkürzen. Ebenfalls um 17.30 Uhr spielen der SV Sandhausen gegen den 1. FC Heidenheim und Fortuna Düsseldorf im Westduell gegen den VfL Bochum.

Zum Abschluss der EM-Qualifikation strebt die neue Bundestrainerin Steffi Jones nach der Perfektion. Sollten die Olympiasiegerinnen die Partie ab 16.00 Uhr in Györ gegen Gastgeber Ungarn zu null gewinnen, wäre die Bilanz mit acht Siegen in acht Spielen und ohne Gegentor makellos.