Dhaka (AFP) Bei einem Fährunglück in Bangladesch sind mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen, etwa ein Dutzend Passagiere wurde noch vermisst. Nach Angaben der Polizei war die überladene Fähre am Mittwoch kurz nach ihrer Abfahrt im Bezirk Barisal im Süden des Landes gekentert. An Bord befanden sich demnach 70 bis 80 Passagiere und Besatzungsmitglieder. Einigen sei es gelungen, an Land zu schwimmen.