Berlin (AFP) Nach ausführlicher Diskussion in der eigenen Fraktion will nun auch der Linken-Verteidigungspolitiker Alexander Neu an der Abgeordneten-Reise in die Türkei und auf den Bundeswehr-Stützpunkt Incirlik teilnehmen. "Wir haben dies in der Fraktion intensiv erörtert und dann mehrheitlich beschlossen, dass ich reisen werde", sagte Neu der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch. Neu hatte sich einen Verzicht auf die Mitreise vorbehalten und dies mit dem Gezerre um die Völkermord-Resolution des Bundestags begründet.