Berlin (AFP) Der Berliner Piratenpolitiker Gerwald Claus-Brunner soll einem Medienbericht zufolge den Mord an einem anderen Mann in einem Brief gestanden haben. Claus-Brunner habe die Tat vor seinem Selbstmord in einem Schreiben an einen Fraktionskollegen komplett zugegeben, berichtete die "Welt" am Mittwoch unter Berufung auf Ermittlerkreise. Der Polizei gelte das Geständnis als Beweis dafür, dass es keine Mittäter gebe.