Paris (AFP) Die Familie des früheren französischen Staatschefs Jacques Chirac ist Gerüchten über einen Tod des 83-Jährigen entgegengetreten. Der Ex-Präsident werde nach wie vor wegen eines Lungeninfekts behandelt, sagte sein Schwiegersohn Frédéric Salat-Baroux am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Er forderte, die "Ruhe" des konservativen Politikers und seiner Familie zu respektieren.