Wolfsburg (SID) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg muss für unbestimmte Zeit auf Daniel Didavi (26) verzichten. Der Mittelfeldspieler soll im Laufe der Woche wegen anhaltender Kniebeschwerden operiert werden. Dies bestätigte VfL-Trainer Dieter Hecking nach der 1:5-Niederlage am Dienstagabend gegen Borussia Dortmund.

"Da wird eine OP anstehen. Wir haben im Vorfeld des Spiels gewusst, dass ein gewisses Risiko besteht, aber er wollte unbedingt spielen", sagte Hecking. Didavi hatte bereits das Spiel bei 1899 Hoffenheim nach einer Punktion am Knie verpasst.

Laut Wolfsburgs Manager Klaus Allofs sei bei Didavi "eine Zyste im Kniegelenk geplatzt, sodass wieder mehr Flüssigkeit ins Knie lief". Allofs hofft bei der Verletzung auf "nichts Gravierendes".