Berlin (dpa) - Der Bundesnachrichtendienst übernimmt Kurierdienste für mehrere Bundesbehörden und Ministerien im In- und Ausland. Das bestätigte der deutsche Auslandsgeheimdienst den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Dabei geht es in erster Linie um den Transport als vertraulich gekennzeichneter Akten zwischen den Behörden. Der BND begründete dies damit, dass er ohnehin sicherheitsüberprüfte Kuriere für den regelmäßigen Transport eigener Verschlusssachen beschäftige. Sicherheitspolitiker der Opposition bezweifeln, dass der BND zu den Kurierdiensten berechtigt ist.