Moskau (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat bei seinem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin bei Moskau auch die Lage in Syrien angesprochen. In Syrien war am Montag ein UN-Konvoi nach dem Scheitern der Waffenruhe angegriffen worden, bei einem Luftangriff wurden heute erneut vier Mitarbeiter einer medizinischen Hilfsorganisation getötet. Russland und die USA lieferten sich daraufhin einen Schlagabtausch im UN-Sicherheitsrat, beide sehen die jeweils andere Seite in der Verantwortung.