Essen (AFP) Der Discounter Aldi Nord will am Stammsitz Essen eine neue Konzernzentrale bauen. Der "Aldi-Campus" biete ab Ende 2020 Platz für 800 Mitarbeiter, sagte der Koordinator des Projekts, Rainer Kämpgen, der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" vom Donnerstag. In der bisherigen Zentrale, die das Filialnetz in neun Ländern steuert, sind demnach derzeit 400 Beschäftigte tätig. Laut "WAZ" will Aldi Nord hunderte Arbeitsplätze schaffen. Der Bau soll Anfang 2018 starten.