Köln (AFP) Nach der Festnahme eines 16-jährigen syrischen Flüchtlings in Köln gehen die Ermittler weiter mit Hochdruck den Kontakten des radikalisierten Jugendlichen in die islamistische Szene nach. Die Ermittlungen stünden noch am Anfang, sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulf Willuhn am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Gegen den 16-Jährigen wurde demnach unterdessen Haftbefehl wegen Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat erlassen.