Rosenheim (AFP) Unbekannte Schleuser haben im oberbayerischen Bad Endorf zehn irakische Flüchtlinge ausgesetzt. Ein Beamter der Bundespolizei wurde am Mittwochmorgen nahe dem Bahnhof von Bad Endorf auf die erschöpften und unterkühlten Migranten aufmerksam, wie die Bundespolizei in Rosenheim am Donnerstag mitteilte. Herbeigerufene Polizisten und die Sanitäter eines Rettungswagens nahmen sich der Gruppe an, zu der auch vier Minderjährige zählten.