Würzburg (AFP) Gut zwei Monate nach dem von einem mutmaßlichen Kämpfer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in einem Regionalzug bei Würzburg verübten Axtanschlag stehen zwei weitere Opfer kurz vor der Entlassung aus dem Krankenhaus. "In den nächsten Tagen" würden die beiden die Klinik verlassen, erklärte eine Sprecherin der Universitätsklinik Würzburg am Donnerstag.