Rom (AFP) Die Versuche der italienischen Regierung, die Bevölkerung zum Kinderkriegen zu animieren, gehen offenbar immer nach hinten los: Nachdem eine Kampagne zum "Tag der Fruchtbarkeit" wegen Sexismus-Vorwürfen gestoppt werden musste, brachte nun ein neues Plakat dem zuständigen Gesundheitsministerium den Vorwurf des Rassismus ein.