Sanaa (AFP) Bei Luftangriffen der arabischen Militärkoalition im Jemen sind nach Regierungsangaben mindestens 20 Zivilisten getötet worden. Ziel des Angriffs am Mittwoch war ein von den schiitischen Huthi-Rebellen kontrollierter Stadtteil der Hafenstadt Hodeida im Westen des Landes. Wenige Stunden zuvor hatten die Rebellen dort den zweiten Jahrestag der Einnahme der Hauptstadt Sanaa gefeiert.