Hannover (dpa) - Polizisten in Deutschland haben vergangenes Jahr 10 Menschen erschossen und 22 durch Kugeln verletzt. Insgesamt richteten die Beamten in 40 Fällen ihre Dienstwaffen gezielt auf Menschen und drückten auch ab. Nicht in allen Fällen waren Tote oder Verletzte die Folge, da die Schüsse teilweise ihre Ziele verfehlten. Zum Vergleich: Nach einer Statistik der "Washington Post" starben 2015 in den USA 990 Menschen durch Polizeikugeln.