Singapur (AFP) Die Fluggesellschaften dürfen sich laut dem Internationalen Luftverkehrsverband (IATA) dieses Jahr über Rekordeinnahmen freuen. Der Nettogewinn der Branche werde voraussichtlich bei 39,4 Milliarden (35,3 Milliarden Euro) Dollar liegen, nach 35,3 Milliarden im vergangenen Jahr, sagte der neue IATA-Chef Alexandre de Juniac am Donnerstag in Singapur. Hintergrund sei vor allem der Preissturz beim Öl, wodurch Kerosin vergleichsweise billig zu haben ist.