Aleppo (AFP) In der syrischen Stadt Aleppo wird weiter heftig gekämpft: Nach Luftangriffen in der Nacht auf die von Rebellen kontrollierten südwestlichen Stadtteile sind die Gefechte auch am Donnerstag fortgesetzt worden, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte. Dabei kamen nach Angaben von Aktivisten offenbar auch Brandbomben zum Einsatz. Wie ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AFP berichtete, brachen durch die nächtlichen Bombardierungen mehrere Feuer aus. Helfer versuchten, die Brände zu löschen. Zahlreiche Gebäude wurden durch die Detonationen beschädigt.