Miami (SID) - Basketball-Star Chris Bosh von NBA-Klub Miami Heat steht weiter vor einer ungewissen Zukunft. Der 32-Jährige, der die zweite Hälfte der vergangenen beiden Spielzeiten wegen Blutgerinnseln jeweils verpasst hatte, bestand den obligatorischen Medizincheck nicht und kann vorerst nicht spielen. Das gab der Klub einen Monat vor Saisonbeginn bekannt.

"Die Miami Heat bedauern, dass es nach wie vor unmöglich ist, Chris für Basketball-Aktivitäten freizugeben", teilte Miami mit. Die Erkrankung war bei dem zehnmalige Allstar, der 2012 und 2013 mit Miami Meister und 2008 mit dem US-Team Olympiasieger geworden war, erstmals im Februar 2015 diagnostiziert worden.