Berlin (AFP) Im Sexualstrafrecht gilt künftig das Prinzip "Nein heißt Nein": Der Bundesrat billigte am Freitag das vom Bundestag im Juli beschlossene Gesetz, mit dem eine sexuelle Handlung auch dann als Vergewaltigung gewertet wird, wenn sich das Opfer nicht aktiv wehrt.