Doha (SID) - Katar, Gastgeber der Fußball-WM 2022, hat mitten in der Qualifikation zu den Titelkämpfen 2018 den Trainer gewechselt. Der Uruguayer Jose Daniel Carreno (53) muss nach Niederlagen im Iran (0:2) und gegen Usbekistan (0:1) gehen, beim kommenden Spiel in Südkorea (6. Oktober) könnte schon Carrenos Landsmann Jorge Fossati (63) auf der Bank sitzen.

Fossati war schon in den Jahren 2007 und 2008 Katars Nationaltrainer, betreut momentan den Landesmeister Al-Rayyan und wird am Samstag die Spitze des nationalen Verbandes treffen. "Noch hat niemand mir offiziell etwas angeboten, aber Katar ist für mich ein besonderes Land, und ich werde helfen, wenn ich kann", sagte Fossati.