London (AFP) Nach der Ankündigung der britischen Premierministerin Theresa May, das Brexit-Verfahren bis spätestens Ende März einzuleiten, ist das Pfund am Dienstag auf den tiefsten Stand seit 31 Jahren gefallen. Bei Börsenstart in London notierte die britische Währung bei 1,2762 gegenüber dem Dollar. Das Pfund war bereits am Montag auf Talfahrt gegangen, nachdem May das Datum am Sonntag vor Beginn des Tory-Parteitags genannt hatte.