Ottawa (AFP) Kanada will ab 2018 einen CO2-Mindestpreis einführen. Premierminister Justin Trudeau sieht darin einen wichtigen Schritt zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens, wie er am Montag im Parlament in Ottawa sagte. Der Mindestpreis soll von der Regierung zentral festgelegt werden. Jede Provinz kann aber selbst entscheiden, wie sie das Geld eintreiben will, etwa über eine CO2-Steuer oder einen Emissionshandel.