Bamberg (SID) - Meister Brose Bamberg marschiert in der Basketball-Bundesliga (BBL) weiter unaufhaltsam vorneweg. Der Tabellenführer gewann am Freitagabend mühelos mit 88:62 (51:32) bei s.Oliver Würzburg und feierte damit den vierten Sieg im vierten Saisonspiel. In allen Partien hatte das Team von Trainer Andrea Trinchieri dabei am Ende mehr als 20 Punkte Vorsprung.

Bester Werfer für die Bamberger war der Lette Janis Strelnieks mit 16 Zählern, bei den hoffnungslos unterlegenen Würzburgern punktete Kresimir Loncar (13) am häufigsten. Neben Bamberg sind in der BBL lediglich Bayern München und Vizemeister ratiopharm Ulm vor ihren jeweils vierten Saisonpartien am Wochenende noch ohne Punktverlust.

Daneben rangen am Freitag die MHP Riesen Ludwigsburg die EWE Baskets Oldenburg mit 79:75 (39:31) nieder und kletterten durch den dritten Saisonsieg zumindest vorübergehend auf Rang vier. US-Center Jack Cooley war mit 18 Punkten bester Werfer der Gastgeber.