Brüssel (AFP) Die EU hat den geplanten Bau neuer Wohnungen für jüdische Siedler in den besetzten Palästinensergebieten kritisiert. Israel ignoriere damit die Empfehlungen des Nahost-Quartetts aus der UNO, den USA, Russland und der EU, erklärte eine Sprecherin der Außenbeauftragten Federica Mogherini am Freitag. Dies schwäche "die Aussichten auf eine Zwei-Staaten-Lösung für den Nahost-Friedensprozess".