Hamburg (SID) - Nach der Verletzung von Torjäger Mario Gomez muss Bundestrainer Joachim Löw vor dem WM-Qualifikationsspiel am Samstag in Hamburg gegen Tschechien wohl keinen weiteren Ausfall verkraften. Am Abschlusstraining im Volksparkstadion am Freitagabend nahmen unter den Augen des ehemaligen U21-Trainers Horst Hrubesch alle 21 im Kader verbliebenen Spieler teil.

Gomez hatte seine Teilnahme an den Spielen gegen Tschechien und Nordirland am Dienstag (beide 20.45 Uhr/RTL) in Hannover aufgrund einer neurogenen Verhärtung in der Gesäßmuskulatur abgesagt. Nach dem souveränen Sieg in Norwegen zum Start in die WM-Quali (3:0) will der Weltmeister nun nachlegen. "Ich gehe davon aus, dass wir die Punkte einfahren. Die klare Zielvorgabe heißt: sechs Punkte für uns", sagte Löw.