Washington (dpa) - Die US-Regierung hat Russland erstmals direkt vorgeworfen, durch das Eindringen in Computersysteme die Präsidentschaftswahl beeinflussen zu wollen. Das Heimatschutzministerium und das Büro des nationalen Geheimdienstdirektors veröffentlichten am Freitag eine entsprechende Erklärung.