Hannover (AFP) Nach dem Suizid des Terrorverdächtigen Jaber al-Bakr in einer Gefängniszelle in Leipzig hat sich der Kriminologe Christian Pfeiffer aus Hannover entsetzt über die Zustände in Polizei und Justiz in Sachsen geäußert. In der "Neuen Presse" aus Hannover (Freitagsausgabe) vertrat Pfeiffer die Auffassung, die Selbstmordgefährdung des 22-jährigen Syrers sei klar zu erkennen gewesen.