Bayreuth (dpa) - Im Fall Peggy prüfen die Ermittler eine mögliche Verbindung zum mutmaßliche NSU-Terroristen Uwe Böhnhardt. Dort, wo im Juli Skelettteile des Mädchens entdeckt worden waren, fanden sich auch DNA-Spuren von Böhnhardt. Noch ist aber offen, ob es sich dabei um einen Zufallsfund handelt oder es einen direkten Zusammenhang zu dem 2001 verschollenen Mädchen gibt. Die damals Neunjährige war in Lichtenberg im Norden Bayerns verschwunden. Teile ihres Körpers entdeckte ein Mann diesen Juli nur wenige Kilometer von Lichtenberg entfernt in Thüringen.