Beirut (AFP) Bei einem Angriff auf einen Kontrollposten von Rebellen im Norden Syriens sind mindestens 17 Menschen getötet worden. Eine Autobombe detonierte am Donnerstag in der Nähe der Stadt Asas in der Provinz Aleppo unweit der türkischen Grenze, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte. Demnach waren mindestens 14 der Toten Rebellen. Dutzende weitere Menschen seien verletzt worden, einige von ihnen schwer.