Istanbul (AFP) Im Zuge der Ermittlungen zum gescheiterten Militärputsch in der Türkei hat die türkische Justiz am Freitag Haftbefehle gegen 189 Richter und Staatsanwälte ausgestellt. Den Beschuldigten wird nach Angaben der Nachrichtenagentur Anadolu vorgeworfen, die Smartphone-App ByLock verwendet zu haben. Diese wird den Behörden zufolge von Anhängern des islamischen Predigers Fethullah Gülen benutzt und dient ihnen als Kommunikationsmittel. Gülen wird für den Putschversuch verantwortlich gemacht.