Lausanne (dpa) - In Lausanne sind Syrien-Beratungen der USA und Russlands mit mehreren Staaten der Region ohne konkrete Einigung auf eine Waffenruhe beendet worden. Das bestätigten Delegationskreise der Deutschen Presse-Agentur. Eine an sich geplante Pressekonferenz fand nicht statt. Die Spitzendiplomaten aus unter anderem der Türkei, dem Iran und Saudi-Arabien hätten sich dafür ausgesprochen, sobald wie möglich damit zu beginnen, auf politischer Ebene zu versuchen, den Syrien-Krieg zu beenden. Das sagte Moskaus Außenminister Sergej Lawrow nach Angaben russischer Medien.